25. Riedenermärt mit Festzelt bis 23 Uhr

Die 25. Austragung des beliebten Riedenermärts wartet in diesem Jahr mit einigen besonderen Attraktionen auf. Allzuviel wird an dieser Stelle noch nicht verraten. Die wichtigsten Eckpunkte umfassen, dass die Markstände bis 17 Uhr geöffnet haben und die Feierlichkeiten im Festzelt am Lindenplatz bis 23 Uhr dauern.

Am Tag

  • Markt: Eine Stunde länger - bis 17 Uhr - werden in diesem Jahr die Stände am Jubiläums-Markt geöffnet haben.
  • Gastgemeinden: Die drei Gemeinden Fanas, La Baroche und Maggia nehmen in diesem Jahr am Riedernmärt teil.
  • Wettbewerb: Zum Jubiläum wird ein Wettbewerb mit zahlreichen Preisen durchgeführt. Als Hauptpreis winkt ein Wochenende im Albergo Losone für zwei Personen im Wert von 570 Franken.
  • Verpflegung: Fisch-Chnusperli in der Fuschter-Fischbeiz,  Massamam-Curry am Lindenplatz und Grilladen beim Spritzenhaus.

Am Abend

  • Festzelt: Auch wenn die Stände um 17 Uhr schliessen, geht der Jubiläums-Markt weiter. Auf der Kreuzung Lindenstrasse/Schulerweg wird ein Festzelt mit rund 100 Sitzplätzen zur Verfügung stehen.
  • Preisverleihung: Als erster Höhepunkt findet im Festzelt um 18 Uhr die Preisverleihung des Wettbewerbs statt.
  • Musik: Bis 22 Uhr wird Live-Musik-Antonio mit Klassikern aus den letzten Jahrzehneten für Stimmung sorgen.
  • Verpflegung: Die Wirtschaft ist bis 23 Uhr geöffent. Es gibt «Ghackets mit Hörnli und Apfelmus» , Grilladen und Confiserie.

Das Musik-Programm

Im Musik-Pavillon

10.15 - 10.30: Männerchor Rieden
10:45 - 12:00: Live-Musik-Antonio
12.15 - 13:15: Steelband Pan Apart
13:30 - 13:45: Alphorngruppe Swissair
14:00 - 14:20: Jugendmusik Glattal
14:30 - 15:30: Steelband Pan Apart
15:40 - 16:00: Drehorgel G. + R. Horn

Am Lindenplatz

11:05 - 11:20: Männerchor Rieden
12:00 - 12:15: Alphorngruppe Swissair
12:40 -13:00: Drehorgel G. + R. Horn
13:30 - 13:50: Jugendmusik Glattal
15:15 - 16:30: Live-Musik-Antonio

Beim Spritzenhaus

10:40 - 10:55: Männerchor Rieden
11:30 - 11:45: Alphorngruppe Swissair
13:00 - 13:20: Jugendmusik Glattal
13:30 - 14:45: Live-Musik-Antonio
15:00 - 15:20: Drehorgel G. + R. Horn

Wie alles 1995 begann

Alles begann mit der damaligen Volg-Chefin Hilde Nardone. Sie stellte fest, dass es viele Handwerker und Künstler im Quartier gab, die ihrer Passion im stillen Kämmerlein nachgingen. All diese Persönlichkeiten an einem Quartiermarkt zusammenzubringen, war ihre Idee. Ende August 1995 tagte das Organisationskomitee zum ersten Mal. Einen Monat später fand der erste «Riedenermärt» statt. Rund ein Vierteljahrhundert später gehört der Markt zu einer festen Grösse in der Agenda vieler Walliseller.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einverstanden